HOME

Kinderporträt

Hier hat sich Albrecht Dürer selbst gezeichnet, er war damals 13 Jahre alt. Zum Zeichnen hat er einen Silberstift verwendet, Bleistifte wie du sie kennst gab es noch nicht.

Albrecht lebte in Nürnberg, einer Stadt in Deutschland, an der Wende vom Mittelalter zur Renaissance. Diese Zeit war geprägt von vielen gesellschaftllichen Veränderungen, im Bereich der Malerei setzte A.D. neue Maßstäbe.

1484, als Albrecht dieses Selbstbildnis gezeichnet hat, arbeitete er noch in der Goldschmiedewerkstatt seines Vaters. Erst 2 Jahre später begann er den Beruf Maler und Grafiker  zu erlernen.



Dieses Selbstbildnis aus dem Jahr 1498 ist in der Technik der Ölmalerei, die damals sehr neuartig war, gefertigt worden.

Wenn du das Bild genau betrachtest, kannst du sogar winzige Details wie  z.B. Barthaare erkennen. Dieser extreme Realismus ist eine neue Entwicklung, die von Albrecht Dürer bereits meisterhaft angewandt wird.

 

A. Dürer 1498